Religionsunterricht

Da das Ratsgymnasium eine christlich-konfessionelle Schule ist, stellt der Religionsunterricht einen wichtigen Bestandteil des Schulprofiles dar und ist somit für alle Schüler bis zum Abitur obligatorisch. Der konfessionelle Hintergrund der Schüler spielt dabei keine Rolle. Wir laden ausdrücklich auch konfessionsungebundene Schülerinnen und Schüler sowie Eltern anderer Konfessionen ein, die sich unser pädagogisches Schulkonzept zu eigen machen.

  • Die Themen des Religionsunterrichts sind dem Lehrplan entnommen, dabei stehen neben der Vermittlung der christlichen Glaubensinhalte auch die anderen Religionen im Mittelpunkt.
  • Die Themen des Lehrplans werden im Doppeljahrgang angelegt, also z. B. für die Klassen 5 und 6, 7 und 8 usw.
  • In der 9. und 10. Klasse findet eine inhaltliche Orientierung und Vorbereitung der Kurse Evangelische Religion in 11 und 12 statt, indem u. a. die grundlegenden Themen "Bibel", "Geschichte des Christentums", "fernöstliche Religionen" und "Diakonie" unterrichtet werden.
  • Im Kurssystem unterrichten wir in Semestern: 11.1 Anthropologie – Lehre vom Menschen, 11.2 Theologie – Lehre von Gott, 12.1 Ethik, 12.2 Christologie. Hier können unsere Schülerinnen und Schüler sowohl Kurse mit grundlegendem als auch erhöhtem Anforderungsniveau wählen!
  • Im Religionsunterricht werden aber auch Grundlagen für viele außerunterrichtliche Veranstaltungen erarbeitet. So ist im Laufe des Schuljahres jede Klasse einmal für die Ausgestaltung der Montagsandacht verantwortlich. Auch der Weihnachts- und Abiturgottesdienst wird gemeinsam vorbereitet und durchgeführt. In Klassenstufe 10 begleitet der Religionsunterricht alle Schülerinnnen und Schüler bei einem zweiwöchigen sozialdiakonischen Praktikum. 
Lehrer

Die Fachschaft Religion besteht aus folgenden Kollegen:

  • Herr Pfarrer Ackermann
  • Frau Neudorf
  • Frau Schönemann
  • Frau Slobodda
  • Frau Bachmann